Seite auswählen

Täglich suchen Millionen von Kunden bei Amazon nach Produkten, die sie kaufen möchten. Wir erklären Dir, wie du Dich schnell und einfach als Händler registrierst und so von der riesigen Reichweite von Amazon profitieren kannst. Egal, ob Dein Unternehmen gerade erst gegründet ist, bereits über ein eigenes Produktsortiment verfügt, schon etabliert oder ein Global Player ist. Als Händler bietet Amazon Dir einen Service, der problemlos mitwachsen kann. Durch die Vielfalt des Angebotes, schnellen Versand und guten Kundenservice ist Amazon nicht nur einer der größten Online-Händler, sondern konkurriert auch kräftig mit Google, wenn es um die Suche nach Produkten geht. Dadurch kannst Du mit Amazon Deine Produkte nicht nur hervorragend vermarkten, sondern auch sehr gut skalieren.

Registrierung als Amazon-Händler

Zunächst solltest Du Dich vor Deiner Anmeldung als Amazon-Händler über die Voraussetzungen für Dein Unternehmen und die steuerlichen Aspekte informieren. Sonst wird Dein Steuerberater wahrscheinlich graue Haare bekommen.

Um auf Amazon verkaufen zu können, musst Du Dich registrieren. Wenn Du bereits einen Account als Kunde oder Affiliate-Partner hast, kannst Du diesen ganz einfach in Deinem Nutzerbereich erweitern. Wenn Du noch keinen Account hast, kannst Du Dich hier direkt (Link zu Amazon) kostenlos anmelden.

Bevor Du los legst und die ersten Produkte im System hinterlegst, solltest Du Dich zuerst um die rechtlichen Aspekte kümmern. Du solltest unbedingt ein ordentliches Impressum und Allgemeine Geschäftsbedigungen haben. Hierbei musst Du aber darauf achten, dass diese auch mit den AGBs von Amazon konform sind. Im Händleraccount hinterlegst Du dann noch Deine Unternehmensdaten und die Kontoverbindung. Fertig!

Als nächstes kannst Du Deine Produkte anlegen. Hier solltest Du besonderes Augenmerk auf das Produktbild und die Überschrift legen. Das sind die Informationen, die Deinem potentiellen Kunden als Erstes ins Auge springen. Sie müssen also ansprechend sein. In der Detailbeschreibung zum Produkt kannst Du ruhig etwas mehr ins Detail gehen. Bedenke, dass der Besucher Dein Produkt nicht in der Hand halten kann. Du musst es daher bestmöglich beschreiben, damit der Kunde es sich bildlich vorstellen kann. Außerdem ist es wichtig, die passenden Keywords zu nutzen. Diese kannst Du, genau wie für Deine Website und andere Online-Aktivitäten, am besten mit dem Google Keyword Planner (Link) festlegen. Sei dabei lieber etwas spezifischer, als breit zu streuen. Je genauer die Keywords Dein Produk beschreiben, desto qualitativer wird der Traffic, das heißt desto mehr Kunden kaufen.

Dann kannst Du auch schon loslegen mit dem Verkauf bei Amazon. Wenn Du bereits über Werbebudget verfügst, platziere am besten PPC-Werbung für Deine Produkte. Außerdem kannst Du Deine Social Media Kanäle, Newsletter, Website oder Blog für die Werbung nutzen. Für den langfristigen Erfolg als Amazon-Händler ist es nun wichtig, möglichst viele Bewertungen für Dein Produkt zu bekommen.

Amazon Produktbewertungen

Produkt-Bewertungen sind das A und O für Deinen Erfolg auf Amazon. Dein Beschreibungstext kann noch so schön und makellos formuliert sein, die Empfehlung von anderen Kunden hat einen höheren Überzeugungswert. Deshalb ist es wichtig, dass Du gerade als neuer Händler zunächst Deinen Fokus auf das Sammeln von Bewertungen legst.

Dies kannst Du in mühevoller Kleinarbeit selbst machen und jeden einzelnen Kunden anschreiben und um die Bewertung bitten. Wenn es schneller gehen soll und Du echte und wertvolle Bewertungen ohne großen Aufwand bekommen möchtest, helfen wir Dir gern dabei. Hier findest Du weitere Informationen.

Abwicklung durch Amazon

Als Amazon-Händler profitierst Du nicht nur von der Reichweite und den vielen Werbemöglichkeiten. Auch das gute Image von Amazon in Bezug auf Zuverlässigkeit, Schnelligkeit und Kundenservice wird sich positiv auf Deine Umsatzzahlen auswirken. Wie oben schon angemerkt, kannst Du Dein Unternehmen dadurch wunderbar skalieren. Amazon kann nämlich Deine Produkte nicht nur bekannter machen, es wächst auch mit Deinen Anforderungen mit.

Wenn der Absatz Deiner Produkte steigt, kannst Du die komplette Versandabwicklung auch direkt an Amazon abgeben und so auf das ausgeklügelte Versandsystem zurück greifen. Außerdem sparst Du Dir damit jede Menge Lager- und Verwaltungskosten, was Dir finanzielle und personelle Kapazitäten für andere Geschäftsbereiche lässt. Du lieferst Deine Produkte in eins der vielen Amazon-Lager und der Rest läuft ganz automatisch.

Mit der Übernahme des Versandes bekommt Dein Produkt automatisch das Prime-Symbol. Dies bedeutet, dass es mit dem kostenlosen Premium-Versand verschickt wird. Damit hat es 5-fach bessere Verkaufschancen und es ist davon auszugehen, dass diese Zahl weiter steigt.