Seite auswählen

Immer mehr Menschen starten ihre Suche nach Produkten bei Amazon. Genauer gesagt, ca. ein Drittel aller Produktsuchen werden direkt auf der Website von Amazon getätigt. Das ist mehr als doppelt so viel wie bei Google. Wie Du als Händler mit Deinen Produkten mehr Erfolg und Umsatz verzeichnest, verraten wir Dir in diesem Beitrag.

Wenn Du als neuer Händler Deinen Verkauf bei Amazon beginnst, gibt es einige Punkte, die Deinen Erfolg bereits am Anfang massiv beeinflussen können. Um Deinen Umsatz zu erhöhen, muss Du kein Profi in der Suchmaschinenoptimierung sein oder gleich Unmengen an Budget für bezahlte Anzeigenwerbung investieren. Wichtiger ist es, dass Du mit einer guten Basis startest, ein bißchen an verschiedenen Stellschrauben drehst und für den Anfang die Werbung selbst in die Hand nimmst.

 

Dein Produktsortiment

Es lohnt sich, ein bißchen Recherche zu betreiben, bevor Du Deine Produkte bei Amazon einpflegst. Werden bereits ähnliche Produkte von vielen Händlern angeboten oder ist es noch einzigartig auf der Plattform? Natürlich ist es einfacher, Verkäufe zu erzielen, wenn die Konkurrenz noch nicht so groß ist. Wenn nur wenige oder gar keine anderen Händler Dein Produkt vertreiben, sind auch als neuer Händler Deine Chancen hoch, dass Du in den Suchergebnissen oben erscheinst und so Deine Kunden findest.

Generell sollte man ja glauben, dass bei Amazon der Preis eines Produktes die ausschlaggebende Rolle beim Kauf spielt. Man könnte vermuten, dass Kunden gezielt nach dem besten Preis suchen, der ihnen von der Amazon-Suche angezeigt wird. Tatsächlich erscheinen aber nicht zwangsläufig die günstigsten Angebote auf den Top Positionen der Ergebnisliste. Vielmehr selektiert Amazon u.a. nach Beliebtheit, Premium Versand (durch Amazon) und Anzahl der positiven Bewertungen.

Produkte mit den meisten guten Bewertungen, bekommen von Amazon außerdem das Bestseller-Zeichen und erscheinen in der Ergebnisliste ganz oben.

Das Einkaufserlebnis

Als Online-Händler hast Du generell ein Problem: Dein potentieller Kunde kann Deine Produkte nicht in den Händen halten und sich selbst von der Qualität überzeugen. Du musst also versuchen, ihm das Einkaufserlebnis vor dem Bildschirm so schön und nützlich wie möglich zu gestalten.

Das Erste, was der Kunde zu Gesicht bekommt, ist die Darstellung in der Ergebnisliste der Suche – genauer gesagt Dein Vorschaubild und der Titel. Das Produktfoto, das Du für die Darstellung in den Suchergebnissen wählst, sollte möglichst professionell Dein Produkt zeigen – nichts weiter. Du hast die Möglichkeit, weitere Fotos hochzuladen, auf denen Du das Produkt mit Zubehör und aus verschiedenen Perspektiven zeigen kannst.

Im Titel solltest Du das Produkt so detailliert wie möglich beschreiben. Nutze hier auch die Keywords, die Du auf Deiner Website und anderen Online Marketing Kanälen verwendest. Dabei ist es generell besser, spezifische Keywords zu nutzen, also nicht zu breit zu streuen. So bekommst Du vielleicht weniger Traffic auf Deiner Produktseite, dafür sind die Besucher qualitativ wertvoller, da sie spezifisch nach Deinem Produkt suchen und es nicht in einer Masse von allgemeinen Vorschlägen untergeht.

In der Produktbeschreibung solltest Du so detailliert wie möglich Dein Produkt, technische oder rechtliche Angaben und Einsatzmöglichkeiten beschreiben. Hier hast Du die Möglichkeit, Deinen Kunden direkt anzusprechen und ihm die Vorteile Deines Produktes anzupreisen.

Die überzeugenden Faktoren

Doch auch mit noch so guten Fotos und einer brillianten Beschreibung, ist der Verkauf Dir noch nicht sicher. Menschen kaufen von Menschen!

Wir brauchen den so genannten Social Proof, also die Bestätigung anderer Menschen, dass wir die richtige Entscheidung treffen. Bei Amazon überzeugst Du Kunden vor allem durch die Produktbewertungen anderer. Hier kann der interessierte Besucher Deiner Produktseite sich die ehrliche Meinung anderer Käufer einholen und eine für ihn wertvolle Kaufentscheidung treffen. Möglichst viele positive Kundenfeedbacks sind daher einer der wichtigsten Verkaufsfaktoren.

Du solltest besonderen Wert auf diese Produktbewertungen legen und Deine bereits exitistierenden Kunden bitten, ihre Einkaufserfahrung (Bearbeitungszeit, Versand, Verpackung, Zustand der Ware etc.) und das Produkt zu bewerten.

Wenn Du kontinuierlich positive Bewerungen sammelst, steigst Du automatisch auch im Ranking bei Amazon. Der potentielle Kunde kann sich selbst davon überzeugen, ohne das Produkt in der Hand halten zu müssen. Andere positive oder gar begeisterte Erfahrungen von Kunden geben uns einfach eine Art von Sicherheit, dass wir mit dem Kauf zufrieden sein werden.

DerTester.de hilft Deinem Produkt, schnell ehrliche und wertvolle Produktbewertungen zu bekommen. Erfahre hier wie Du mit wenig Budget maximale Erfolge erzielen kannst.