Seite auswählen

Lies mich! Über die Macht der Wörter und wie die Forschung Sie zum Neurotexter macht! im Test

Lies mich! Über die Macht der Wörter und wie die Forschung Sie zum Neurotexter macht! Erfahrungen & Reviews

Als Autorin bei Textbroker, wenn auch nur auf grammatikalisch kleinem 2-Sterne-Niveau, bin ich fasziniert vom Ausdruck, der Kreativität und der Kraft von Worten der Autorin, Claudia Koppe, die das Buch: Lies mich Über die Macht der Wörter einst schrieb. Die Leidenschaft, welche Claudia Koppe seit ihrem zwölften Lebensjahr ereilt und ihr bis zum heutigen Tage treu blieb, spiegelt sich professionell in ihrem Buch: Lies mich Über die Macht der Wörter wider. In den Genen der Mutter, die ihr Herzblut mit beruflichen Journalismus verfolgte, sind der Autorin, Claudia Koppe, Grundsteine bereits mit in die Wiege gelegt worden. Selbst wenn die Autorin des Buches: Lies mich Über die Macht der Wörter von Claudia Koppe, nicht durch ihre Studienzeit der Medienwissenschaft diese beeindruckenden Zeilen, sondern als Hobby-Autorin geschrieben hätte, wäre auch dies eine kraftvolle Ausdrucks-Jonglage ihrer Kompetenz, die sich in ihrem Buch widerspiegelt. Das fachliche Knowhow durch unterschiedliche Zeitungsprojekte ihrer beruflichen Laufbahn sowie Fernsehformaten, ereilt den Leser jedoch nicht als Fachbuch durch Fachausdrücke, sondern als kreatives Wortspielendes-Wissen, dass für jeden Leser der gerne schreibt, so wie ich, die grammatikalische Ausnahme-Autorin bei Textbroker, äußerst interessant und informativ zu lesen ist. Aufmerksam auf das Buch von Claudia Koppe wurde ich durch die Textannahme bei Textbroker und las es sehr aufmerksam. Jedoch nicht, weil ich mich für den Text entschied, sondern, weil mir der Ausdruck, die Zeilen und die Worte imponierten. So wäre ich gezwungen dies zu schreiben, würde ich persönlich als Autorin bei Textbroker für das positive Feedback dieses Buches von Claudia Koppe noch zusätzlich mit einer Provision „geködert“. Den freiwilligen Aspekt – Das Buch ist lesenswert – ziehe ich demnach vor.

Was macht dieses Buch von Claudia Koppe – Lies mich! Über die Macht der Wörter – interessant?

Das Cover des Buches ist schlicht in einem dunklen grau/blauen Ton gehalten und wirkt mit der Überschrift in gelber Schrift: Lies Mich! Darunter in einem weichen Türkis: Über die Macht der Wörter – und wie die Forschung Sie zum Neurotexter macht! Ausdrucksstark. Eine seitliche Kopfskizze mit bunten Zahnrädern ziert den dunklen grau/blauen Ton unter dem Titel des Covers. Lies mich!! ist eine Aufforderung, die ich auch jedem Texter/Autor bei Textbroker, als auch Kreativen, Schreiberlingen, usw. empfehlen möchte. Viele Dinge in diesem Buch werden jedem, der gerne, viel oder oft schreibt, beruflich oder privat, sehr bekannt vorkommen. Schreibblockkaden, textfrei, Selbstzweifel und Schweißperlen auf der Stirn, bei jeder Textabgabe bei Textbroker zum Beispiel. Die Autorin, Claudia Koppe, beschreibt zielgenau all jene Situationen in ihrem Buch: Lies mich! Über die Macht der Wörter, die jeder der schreibt, sowohl beruflich, als auch privat, zu genüge kennt. Was dagegen hilft und wie man die richtigen Worte findet werden von Claudia Koppe leicht verständlich beschrieben. Aber auch Tabu-Wörter, mit denen man so manches mal nicht weiß umzugehen, werden in ihrem Buch zu einem „A-H-A-Effekt“! Kommunikationsmodelle mit den geeigneten Sprachwerkzeugen modelliert und kompensiert werden, ist eine Sprachwissenschaftliche Kunst für sich. So zeigt das Buch: Lies mich! Über die Macht der Wörter von Claudia Koppe, einfachste Techniken zur Anwendung für jeden Leser und Selbstschreibenden auf, der gerne das Werkzeug eines Schreibstils, selbst in die Hand nimmt. Aus staubtrockener Theorie schafft es die Autorin des Buches, Claudia Koppe, ein imaginäres Bild des Lesenden zu erschaffen. Inspirationen für das eigene Schreiben. Was ist beispielsweise eine Pomodoro-Technik und wie wendet man diese in einem Schreibstil an? Neugierig?

Fazit:

Mit dem Buch: Lies mich! Über die Macht der Wörter von Claudia Koppe, erhält jeder, der gerne liest und selbst schreibt tiefe Einblicke in konzentriert zusammengefassten Schreibstilen und Schreibtechniken. Dabei wird dem Leser das geeignete Werkzeug während des Lesens an die Hand gegeben, um einen theoretischen Effekt in eine imaginäre Praxis bereits anzuwenden. Fachlich, als auch Sachlich ist die studierte Medienwissenschaftlerin Claudia Koppe als Autorin des Buches: Lies mich! Über die Macht der Wörter, zielgenau anhand mehrere Techniken eines Schreibstils, diese sie wirkungsvoll und komplex zusammenfasst. Dabei bedient sich die Autorin einer gnadenlos kraftvollen Ausdrucksweise, die jeder versteht. Kreative Wort-Jonglagen gehören zum Alltag eines jeden Redakteurs und Journalisten. So darf sich jeder Texter, Autor, Schreibende, Lesende, Kreative, Interessierte, usw. an einem Buch erfreuen, dass mit sehr viel Ideenreichtum und einer Inspiration für jeden Neurotexter den zukünftigen eigenen Erfolg erbringen kann. Selbst Sekretärinnen benötigen oftmals Input von außen. Klar, der Chef „kritzelt“ den Text vor, diesen die Sekretärin lediglich in Reinschrift übernimmt. Aber auch hierbei können noch Schreibtechniken oder Kniffe beeindruckende Ergebnisse erzielen lassen. Das Buch: Lies mich! Über die Macht der Wörter von Claudia Koppe hält selbst für schreibende Berufsgruppen noch eine Menge Potential bereit, dass der ein oder andere vielleicht noch nicht wusste. Ich persönlich empfehle das Buch: Lies mich! Über die Macht der Wörter von Claudia Koppe auch jedem Autor bei Textbroker. Egal, welcher Bewertungs-Stern ihn ereilen Mag!

Buch gelesen von und Erfahrungsbericht geschrieben von: BM_SF7375

Inkl. 19% MwSt und zzgl. Versandkosten.

Produkt ansehen Zuletzt aktualisiert: 2. April 2018 23:32.